Manuelle Therapie (Behandlung mit der Hand) befasst sich mit der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungssystems.

Zum Auffinden und zur Behandlung der Funktionsstörungen an Muskeln, Knochen und Gelenken nutzt die Manuelle Therapie verschiedene Handgrifftechniken insbesondere an Gelenken, der Wirbelsäule, der Muskulatur und dem Bindegewebe.

 

Anwendungsgebiete:

  • Bewegungseinschränkungen an den Gelenken, auch an den Kiefergelenken
  • Schmerzen und Verspannungen von Muskulatur in verschiedenen Regionen der Wirbelsäule, des Kopfes, des Rumpfes und des Beckens
  • Schmerzen, Beschwerden und Missempfindungen in Armen und Beinen, Gleichgewichtsstörungen, Engegefühl im Hals, Atem-, Schluck- u. Stimmstörungen, Tinnitus und andere Ohrgeräusche